Anwendung von ätherischen Ölen

Aus gegebenem Anlass möchte ich gerne auf einen tollen Artikel zur Anwendung von ätherischen Ölen von Eliane Zimmermann hinweisen. Bitte unbedingt lesen!

In diesem Zusammenhang: bitte achten Sie bei der Dosierung von ätherischen Ölen immer darauf, für wen Sie welche Mischung erstellen. Es macht einen großen Unterschied, ob wir für Kinder, gesunde Erwachsene, Kranke oder alte Menschen mischen! Im sicheren Bereich befinden Sie sich, wenn Sie für kleine Kinder nicht mehr als 0,5%ige Mischungen zusammenstellen. Das bedeutet beispielsweise: 10 Tropfen ätherisches Öl auf 100 ml fettes Pflanzenöl (und ist wirklich ausreichend!).

Ätherische Öle - richtig verdünnt

Ätherische Öle richtig verdünnen!

Der Thymian und seine Chemotypen

 

Thymian wurde vor nicht allzulanger Zeit zur Aromapflanze des Jahres 2013 erkoren, ich möchte hier aber dem Thymian und seinen Chemotypen einen kleinen Platz einräumen. Der nachfolgende Text entstand bereits im Jahr 2008 – ich habe damals für ein Spezialworkshop die Informationen über den Thymian und seine vielen Unterarten zusammengestellt, das Ergebnis lesen Sie hier:

Aromatologie – was ist das??

Aromatologie ist genaugenommen die Lehre der Aromastoffe. Sie beinhaltet vor allem

  • alles, was man zu ätherischen Ölen wissen sollte (Wirkung, Indikationen, Kontraindikationen, Inhaltsstoffe)
  • Informationen zu Pflanzenölen als Trägersubstanzen für ätherische Öle
  • Hydrolate und ihre Anwendungsmöglichkeiten
  • Botanik, Signaturen
  • Biochemie der ätherischen Öle und Pflanzenöle, aber auch Pflanzeninhaltsstoffe allgemein
  • und was man mit diesem Wissen genaugenommen machen kann.

Schnuppern

Besucht man eine Ausbildung zum/zur ärztlich geprüften Aromatologen/in, so lernt man viel zu den oben angeführten Themen, ergänzt durch

  • Anatomie und Physiologie (dieses Wissen ermöglicht ein besseres Verständnis für die Wege der ätherischen Öle in den Körper und die Auswirkungen auf den Körper und die Psyche)