Der Rosengarten

Buchseiten aus dem RosengartenNein, nein, dieses entzückende Buch ist nicht von mir, sondern von Barbara Pagitz.

Vorweg sei gesagt, dass Barbara Expertin auf dem Gebiet der Palliativpflege mit ätherischen Ölen ist und auch Trauerbegleitung anbietet. Ich freue mich, sie bereits seit einigen Jahren zu kennen und ganz besonders freut es mich, Ihnen heute dieses Buch vorstellen zu dürfen!

Barbara hat diese wundersame Geschichte des kleinen Mädchens Rosa, einer Waise, die im Rosengarten lernt, den Schmerz über den Verlust ihrer Mutter zu bewältigen.

Titelbild von "Der Rosengarten" von Barbara Pagitz

Titelbild von „Der Rosengarten“ von Barbara Pagitz

 

Beim Lesen war ich sehr berührt von der einfühlsamen Geschichte, den Erlebnissen, die das kleine Mädchen im Rosengarten erlebt.

Sizilien und seine Geschichte – Teil 4

Sizilien und seine Geschichte – das ist eine sehr wechselvolle Angelegenheit! Ich möchte im Nachfolgenden versuchen, Ihnen einen kleinen Überblick dazu zu verschaffen. Begleiten Sie mich also ein Stück zurück in die Vergangenheit…

Von der Frühgeschichte Siziliens weiß man, dass die ersten Einwohner der Insel Sikaner, Elymer, Aurunker und Sikuler waren. Diese Völker besiedelten vor allem die Küstenregionen und da wiederum vor allem die Bergkämme.
Dann wurde Sizilien von den Griechen „kolonialisiert“. Sie entdeckten für sich die fruchtbare Insel etwa im 8. Jh. v. Chr. und gründeten auch die ersten Städte, ebenfalls an der Küste. Die ursprünglich beheimateten Stämme fühlten sich wohl bedrängt, aber man nimmt an, dass sie sich im Laufe der Zeit mit den Griechen vermischten. Die ersten griechischen Städte in Sizilien waren Nasso, Syracusa, Lentini, Catania und Messina. Danach kamen Taormina, Agrigent, Gela, Segesta und andere mehr, nun auch schon weiter im Landesinneren.